Durchfechter

Durchfechter

DF013: Juliane Diller

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Am Heiligabend des Jahres 1971 fliegt Juliane Diller mit ihrer Mutter zur Forschungsstation "Panguana" in Peru, wo sich der Vater aufhält. Doch die Propellermaschine gerät in ein Gewitter und zerbricht schließlich in drei Kilometern Höhe über den Baumkronen des Regenwaldes. Wie durch ein Wunder überlebt Juliane als Einzige den Absturz. Elf Tage lang kämpft sie sich trotz ihrer Verletzungen durch den dichten Urwald, bis sie von Holzfällern entdeckt und gerettet wird. Davon erzählt sie uns mitreißend in dieser Episode und auch davon, was es heißt, in Südamerika Naturschutz zu betreiben. Denn heute leitet sie die Forschungsstation, die ihre Eltern gegründet hatten.

Das Gespräch mit Juliane Diller führte Timur Diehn.

Bildbeschreibung

Juliane Diller


SHOWNOTES:

Panguana-Forschungsstation

Panguana auf Wikipedia

Buch: "Als ich vom Himmel fiel"

MERTON-Artikel über die Arbeit der Panguana-Stiftung


Wer Durchfechter unterstützen möchte: Wir freuen uns, wenn Ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert und/oder bewertet. Für alle jene, die Apple nicht benutzen, gibt es die Podcastplattform Fyyd, auf der ihr Durchfechter empfehlen könnt. Oder Ihr besucht die Plattform "Panoptikum". Auch dort könnt Ihr Podcasts bewerten und empfehlen.

Wir freuen uns auch, wenn Ihr Euren Freunden, Kollegen oder Nachbarn vom Durchfechter erzählt. Vielen Dank!


Kommentare

Maja
by Maja on
Diese Episode hat mich sehr beeindruckt!
Dorothea Beeh
by Dorothea Beeh on
Hier hören wir eigentlich recht eindeutig, wieviel uns die Natur zurückgeben kann. Es muss entsetzlich gewesen sein, in diesem Flugzeug zu sitzen und es grenzt an ein Wunder, dass Frau Diller ein solches Glück im Unglück hatte. Wären die Bäume nicht gewesen, es gäbe sie vermutlich nicht mehr. Diese Episode hat mich sehr berührt und ich hoffe, dass noch andere Menschen sie hören werden und ihnen bewusst wird, wie großartig dieser Planet eigentlich ist. Ich empfehle an dieser Stelle auch die Dokureihe "Our Planet".

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.