Durchfechter

Durchfechter

DF030: Cedric Engels

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Veröffentlicht am 26. November 2020

Doktor Whatson ist fasziniert von Quantencomputern, Weltraum-Raketen, OP-Robotern und Künstlicher Intelligenz. Es geht hier nicht um den treuen Begleiter von Sherlock Holmes. Unser Doktor Whatson schreibt sich mit „Wh“, arbeitet in Köln, ist 24 Jahre jung und Geschäftsführer der Twentytwo Film GmbH. Seit 2015 veröffentlicht Doktor Whatson Wissenschaftsvideos auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal.

Die Erklärstücke bekamen bereits über 13,5 Millionen Aufrufe. In der deutschen YouTube-Landschaft ist Doktor Whatson eines der erfolgreichsten Wissenschaftsformate. Geschaut werden die lehrreichen Videos vor allem von jungen Männern unter 30. Das würde Cedric Engels – wie Doktor Whatson im wahren Leben heißt – gerne ändern. Er glaubt, dass nicht die Themen seiner Videos, sondern wohl eher der YouTube-Algorithmus seine Zuschauerschaft in Richtung „jung und männlich“ verengt.

Cedric Engels möchte alle erreichen. Er studierte Film und versteht sich als Wissenschaftsjournalist. Die Bezeichnung Influencer findet er unpassend. Auch YouTube ist für ihn eher Mittel zum Zweck. Ihm geht es darum, die Welt ein kleines bisschen schlauer zu machen. Er möchte mit seinen Videos die Wissenschaft puschen und deren Werte hochhalten.

Was seine Redegewandtheit auf YouTube angeht, hält Cedric Engels sich selbst nicht für sonderlich talentiert. Das vermeintliche Talent sei vielmehr das Resultat von viel Übung. Cedric möchte Menschen motivieren, es ihm gleichzutun. Gerade Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wagen sich für seinen Geschmack noch viel zu selten vor die Kamera. Das findet er schade – weil vor allem sie ganz nah dran sind an interessanten wissenschaftliche Themen und Experimenten.

Hier ist für Euch Doktor Whatson, der uns Einblicke gibt, wie er mit Verschwörungsunsinn und verletzenden Kommentaren unter seinen Videos umgeht, was Erfolg für ihn bedeutet und warum er das Gendern vor der Kamera vorerst wieder sein lässt.

Bildbeschreibung


SHOWNOTES:


Wer Durchfechter unterstützen möchte: Wir freuen uns, wenn Ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert und/oder bewertet. Für alle jene, die Apple nicht benutzen, gibt es beispielsweise die Podcastplattform Fyyd, auf der ihr Durchfechter empfehlen könnt. Oder Ihr besucht die Plattform "Panoptikum". Ihr findet den Durchfechter auch bei Spotify oder Deezer.

Wir freuen uns auch, wenn Ihr Euren Freunden, Kollegen oder Nachbarn vom Durchfechter erzählt. Vielen Dank!

Ein Podcast-Angebot des Stifterverbandes.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.